Am weitesten mit dem Auto in den Nationalpark hinein führt eine gebührenpflichtige Straße vom Lacu Gura Apei zur Poiana Pelegii. Die Schotterstraße ist teilweise in einem abenteuerlichen Zustand und kann am besten mit einem Allradfahrzeug gemeistert werden. An der Lichtung Pelegii beginnt der Aufstieg über die blaue Strecke zum Lacu Bucura. Ab dort führt die gelbe Strecke zum Tău Portii.

P1180256P1180230P1180223P1180259
ZielLacu Bucura
Zeitdauer3:30 h:m
Wegstrecke10 km
Maximale Höhe2215 m
Minimale Höhe1604 m
Aufstieg650 m

Hmmm …

P1180153Die Fahrt von Gura Zlata nach Poiana Pelegii hat Spass gemacht, hat aber am Ende mit fast 90 Minuten ganz schön lange gedauert. Kurz nach dem Staudamm trafen wir auf eine Schranke und ein Haus der Parkverwaltung. Dort mussten wir, nachdem wir endlich einen Mitarbeiter gefunden hatten, eine kleine Gebühr entrichten und durften weiterfahren.

Diese Tour zum Bucura-See dürfte eine der beliebtesten Wanderungen im Retezat-Gebirge sein, da sie durch ein tolle Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken führt. Hier begegneten uns auch viele Wanderer, die dasselbe Ziel hatten wie wir. Zwei davon waren allerdings keine Touristen sondern Einheimische, die Vorräte für die Hütte am See den Berg hinauf trugen. Am Wochenende (heute war Freitag) scheint hier doch einiges los zu sein.

Nach einer Pause am Lacu Bucura fühlten wir uns noch fit genug um noch ein wenig weiter zu gehen und sind der gelben Route zum Tău Portii gefolgt. Auf dem Weg dorthin hat man einen tollen Blick auf den See. Der kleine Einschnitt im Höhenprofil kommt vom Versuch eine andere Strecke zurück zum See zu gehen. Leider war dieser Weg zwar in unseren Karten eingezeichnet, er wird inzwischen aber wohl nicht mehr gepflegt. Als es immer steiler bergab ging und wir uns nicht mehr sicher waren auf dem richtigen Weg zu sein, sind wir umgekehrt.

20120608