Die Speyerer Linie ist die Grenze zwischen mittel- und oberdeutschen Dialekten. Die Orange ist nördlich dieser Linie eher als Apfelsine bekannt. Während der Begriff Apfelsine aus dem niederländischen kommt und wörtlich “Apfel aus China” bedeutet hat der Name Orange seinen Ursprung im Sanskrit. Aus dem alt-indischen Wort Nagarunga entwickelte sich das arabische Wort Narunj und schließlich das spanische Wort Naranja. Die Orange entstand als Kreuzung einer Pampelmuse mit der Mandarine. Die Rückkreuzung von Orange und Pampelmuse ist die Grapefruit.

P1230840

Hmmm …

Erfrischend und nicht zu süß.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Orangen
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 EL Puderzucker
  • 125 g Mascarpone
  • 125 g Joghurt (Natur)
  • 125 g Quark (20 %)
  • 1 EL Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 4 Orangenkekse

  1. Orangen schälen und filetieren, danach in Stücke schneiden und mit Orangenlikör und Puderzucker ein paar Stunden einlegen und im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Mascarpone, Joghurt, Quark mit Zucker und Vanillezucker verrühren.
  3. Orangenstücke in ein Dessertglas geben und Mascarponecreme oben drauf füllen.
  4. Orangenkekse zerdrücken und über die Mascarponecreme verteilen.

Orangensalat mit Mascarponecreme gekocht am .