Seit Januar laufen liefen auf dem Fernsehsender WDR kleine aber feine Filmchen in der Reihe “Ran an den Herd”. Darin zeigt Martina Kömpel die Grundkenntnisse des modernen Kochens. Nett gemacht und die eine oder andere Rezeptidee ist auch dabei.

Hmmm …

In einem Zustand der geistigen Umnachtung habe ich es geschafft statt eines Rinderfilets ein Rumpsteak einzukaufen. So habe ich den Fettrand entfernt und das Rumpsteak versucht wie ein Filet zuzubereiten. Hat ganz gut geklappt und das nächste Mal nehme ich wieder einen Einkaufszettel mit.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Filetsteaks von Rind (jeweils 150-180 g)
  • Erdnussöl
  • Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 400 g frische Bandnudeln (oder 250 g getrocknete Tagliatelli)
  • 150 g körniger Senf
  • 250 ml Sahne

Zubereitung

  1. Für die Nudeln einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und Nudeln gar kochen.
  2. Öl und Butter in einer Pfanne stark erhitzen. Filetsteaks von beiden Seiten anbraten bis das Fleisch innen noch zartrosa ist. Fleisch ruhen lassen.
  3. Das Fett aus der Pfanne abgießen und den Bratensatz mit etwas Wasser ablöschen, Sahne und gekörnten Senf hinzugeben und alles kurz einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Orginalrezept enthält noch jede Menge gute Tipps und wissenswerte Informationen. Zudem kann man die dazugehörige Sendung nochmal anschauen.